Lösungen aus einer Hand Lichtentwicklung Miniaturisierung Referenzen Design Prototyping Testing Produktion
Know-How

Referenzen

Als international erfolgreiche Unternehmensgruppe setzt MENTOR seit Jahrzehnten Standards in der technischen Entwicklung und Umsetzung von mechanischen, elektronischen und optoelektronischen Bauelementen für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche in der Industrie.

Profitieren auch Sie von unserem Wissen und Branchenverständnis. Nachfolgend sehen Sie eine Auswahl von Firmen und deren Produkte, die MENTOR kundenspezifisch oder aus dem Standardprogramm beliefert.
Quadratisches Licht für den Motorstarter Sirius ET200 von Siemens
Siemens gehört ohne Zweifel zu den weltweit führenden Anbietern von modernen SPS Steuerungen für die unterschiedlichsten Anwendungen. Ein aktuelles Beispiel ist der neue Motorstarter Sirius ET200, der hohe Funktionalität auf engstem Raum bietet. Hier kommt eine kundenspezifische Ausführung des miniaturisierten quadratischen Lichtleiters 1296 von MENTOR zum Einsatz. Er passt perfekt zum gradlinigen Design der Steuerung und zeigt, dass leuchtende Statusanzeigen nicht immer rund sein müssen. Kundenspezifische Anpassungen von Standardartikeln, wie die Anpassung des Längenmaßes eines Lichtleiters gehören zu den Stärken von MENTOR und lassen sich in vielen Fällen ohne oder mit nur geringen Werkzeugkosten realisieren.
Optische Komponenten in der modernen Störmeldetechnik
Im Energie- und Industriesektor sind moderne Stör- und Gefahrmeldesysteme ein wichtiger Bestandteil der Prozessvisualisierung. UNITRO-Fleischmann, eines der führenden Unternehmen in diesem Bereich, setzt bei seinen Störmeldern WA40 und WA40-E auf lichtführende Komponenten von MENTOR. Zur Realisierung eines kompakten Anzeigefeldes verwendet UNITRO-Fleischmann hinter der Bedienfolie kundenspezifische Ausführungen des vielseitigen MENTOR Lichtleitersystems M-Cut. Auf diese Weise werden die einzelnen Felder perfekt homogen beleuchtet und der Austausch der Beschriftungseinlagen zwischen Lichtleiter und Folie ist einfach und kostengünstig möglich. So können zum Beispiel schnell und flexibel unterschiedliche Sprachversionen realisiert werden. Bei den Tasten zur Eingabe von Kommandobefehlen kommen MENTOR Standard-Produkte zum Einsatz. Mit Hilfe von Tastkappen der Serie 2271 werden die hinterleuchteten Funktionstasten perfekt homogen ausgeleuchtet.
Frontplattenlichtleiter für Strahlungsdetektionslösung
Die Kromek Group plc ist ein führender britischer Hersteller von Strahlungsdetektionslösungen auf Basis von Hochleistungs-Sensormaterialien. Anwendung finden die Produkte von Kromek in den Bereichen der Medizin-, Nuklear- und Sicherheitskontrolle. Der Kromek D3S kombiniert neueste Detektorentechnologien in kompakter Bauform für multifunktionale Anwendungen. Bei der optischen Anzeige setzt Kromek beim D3S auf Frontplattenlichtleiter der Serie 1293 von MENTOR.
Robuste Statusanzeige für Kransteuerungen von HBC-radiomatic
HBC-radiomatic ist weltweit führender Hersteller von industriellen Funksteuerungen für Kräne, Hebezeuge und Maschinen. HBC-Funksteuerungen sorgen für Betriebssicherheit, Wirtschaftlichkeit und hohen Bedienkomfort in der Hebe- und Fördertechnik. Bei den Funksteuerungen spectrum 1 und spectrum 2 setzt HBC-radiomatic auf optoelektronische Bauelemente aus dem Standardprogramm von MENTOR. Die Funksteuerungen zeigen dem Nutzer über die robuste Signalleuchte direkt und unkompliziert den Betriebs-/Akkustatus an.
1296er Lichtleiter Serie
Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung und Kompetenz in der Datenkommunikation entwickelt und stellt x.net 2000 kreative Netzwerklösungen für Sprach- und Datenübertragung her. Für den ISDN over Fiber Konverter setzt das Unternehmen auf die Qualität der 1296er Lichtleiter Serie von MENTOR, um Zustände optimal anzeigen zu lassen.
Kundenspezifisch gefertigte Lichtleiter
Als Spezialist für innovative Lösungen im Bereich Full Service Networks und digitale Empfangssysteme setzt ASTRO auf die kundenspezifisch gefertigten Lichtleiter von MENTOR. Für die QAM Box nutzt ASTRO eine IP68 –Lichtleiterversion in Sonderlänge, die Schutz gegen dauerndes Untertauchen bietet.
IP-68 Lichtleiter für den Unterwasser Einsatz
Die Moog GmbH setzt bei Ihren Servocontrollern auf die Qualität der Frontplatten-Lichtleiter in IP68 Ausführung von MENTOR. Das Bild zeigt ein Modul mit einem 1282er Lichtleiter, das sich bereits seit einem Jahr im Unterwasser Einsatz befindet.
Homogene Ausleuchtung von Krankenwagen Bedienpanel
Die Inomatic GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung und Fertigung von Steuerungen und Systemlösungen auf Leiterplattenbasis für die Bereiche Automotive, Industrie und Automatisierung. Bei verschiedenen Bedientableaus für Ambulanzfahrzeuge hat sich Inomatic für den Einsatz von MENTOR Leuchtfeldern entschieden. Diese können mit verschiedenen LED-Bauformen kombiniert werden und haben eine perfekt homogene Ausleuchtung. Damit bieten Sie gerade bei der Verwendung von RGB-LEDs vielfältige Möglichkeiten dem Fahrer unterschiedliche Systemzustände so zu kommunizieren, dass sie von ihm auch in Stresssituationen schnell und sicher erfasst werden können.

Optische Komponenten in der modernen Störmeldetechnik
Im Energie- und Industriesektor sind moderne Stör- und Gefahrmeldesysteme ein wichtiger Bestandteil der Prozessvisualisierung. UNITRO-Fleischmann, eines der führenden Unternehmen in diesem Bereich, setzt bei seinen Störmeldern WA40 und WA40-E auf lichtführende Komponenten von MENTOR. Zur Realisierung eines kompakten Anzeigefeldes verwendet UNITRO-Fleischmann hinter der Bedienfolie kundenspezifische Ausführungen des vielseitigen MENTOR Lichtleitersystems M-Cut. Auf diese Weise werden die einzelnen Felder perfekt homogen beleuchtet und der Austausch der Beschriftungseinlagen zwischen Lichtleiter und Folie ist einfach und kostengünstig möglich. So können zum Beispiel schnell und flexibel unterschiedliche Sprachversionen realisiert werden. Bei den Tasten zur Eingabe von Kommandobefehlen kommen MENTOR Standard-Produkte zum Einsatz. Mit Hilfe von Tastkappen der Serie 2271 werden die hinterleuchteten Funktionstasten perfekt homogen ausgeleuchtet.
Tastkappen mit individueller Beschriftungseinlage
Das in Weichs ansässige Unternehmen INPERIO SYSTEMS GMBH vertreibt unter anderem ein Telematik Gerät welches mit 6 Tastkappen bestückt ist. MENTOR liefert hier seine Tastkappen mit individueller Beschriftungseinlage der 2271er Serie, welche anschließend noch mit den entsprechenden Logos bedruckt werden.
Aluminium Einschub- und Gerätegriffe, Klappgriffe
KKC produziert Koffer für gewerbliche Anwender. Bei der Herstellung einiger Modelle setzt KKC auf die Qualität von MENTOR und verbaut zum Beispiel Aluminium Einschub- und Gerätegriffe oder Aluminium Klappgriffe aus dem MENTOR Standardprogramm.
Aluminium Drehknopf für Analogsynthesizer
Das Berliner Unternehmen x0xsh0p ist seit 2008 spezialisiert auf den Vertrieb von Analogsynthesizer. Bei der x0xb0x, dem Flaggschiff unter den sog. Synthesizern setzt man im Punkto der Haptik und der Qualität auf Aluminium-Knöpfe aus dem MENTOR Standard-Programm.
Kundenspezifische Knöpfe für das professionelle Audio Equipment
Sennheiser, weltweit bekannter Hersteller für hochwertiges Audio Equipment, setzt in seinem Mehrkanal-Empfänger EM 9046 auf kundenspezifische Knöpfe von MENTOR. Als komplett schwarz lackierte Version oder mit freigelasertem Motiv sorgt er für eine einfache und übersichtliche Handhabe von verschiedensten Funktionen.
Hochwertige Metall-Drehknöpfe für Audio Empfänger von Sennheiser
Beim Highend Live Audio Mehrkanal Empfänger für drahtlose Mikrofone EM 3732 COM-II verwendet Sennheiser für die richtigen Einstellungen hochwertige Metall-Drehknöpfe aus dem MENTOR Programm. Eine optische Benutzerschnittstelle, die dem Endverbraucher Hinweise gibt, wird mit einem MENTOR Leuchtfeld umgesetzt.
Aluminium Drehknöpfe für den perfekten Klang
Funk Tonstudiotechnik entwickelt und fertigt anspruchsvolle Audio-Systeme für die analoge und digitale Tonstudiotechnik. Bei den Präzisions-Pegelstellern des Vorverstärker AMX-V kommen Aluminium Drehknöpfe von MENTOR zum Einsatz. Hochwertige Materialien und die einfache Formensprache gewährleisten eine angenehme Haptik und das zeitlose Design dieser Drehkopf- Klassiker.
Analoge Präzision für optimale Spannungseinstellung
Die iseg Spezialelektronik GmbH ist ein deutscher Hersteller mit Spezialisierung auf die Entwicklung und Produktion von hochspannungserzeugenden Geräten für alle Industrie- und Forschungsbereiche. Beim bewährten NHQ Ein-/Zweikanal HV-Modul setzt iseg auf die Analog-Drehknöpfe aus dem MENTOR Standard Programm. Die präzisen 10-Gang Potentiometer pro Kanal dienen zur optimalen Spannungseinstellung.
Aluminium Drehkopf für innovative E-Gitarren Soundpedal
Gemeinsam mit den Architekten von Le 2 Workshop hat er polnische Hersteller Crushsound sein neues E-Gitarren Effektpedal „Farmers Mill“ entwickelt. Bei Crushsound setzt man dabei auf die hohe Qualität der Aluminium-Drehknöpfe aus dem Standardprogramm der Marke MENTOR. Welche Effekte man mit Farmers Mill aus einer E-Gitarre entlocken kann sieht man - und hört man hier.
Kunststoff Stellknöpfe für Frontplatten von EXOR Modushop
Das Unternehmen EXOR modushop mit Sitz in Polen ist auf den Verkauf und die Fertigung von Abdeckungen und deren Zubehör spezialisiert. Bei dem neuen HAM Mikrofon Vorprozessor setzt Modushop auf MENTOR Kunststoff Stellknöpfe mit integrierter Zeigerscheibe.
Kunststoff Drehknopfsystem
Die Firma REMKO GmbH & Co. KG entwickelt und fertigt Raumklimageräte. Der Drehknopf für die Temperaturanpassung ist ein Kunststoff Drehknopfsystem mit Spannzangenbefestigung aus dem MENTOR Standardprogramm, die aufgesetzte Kappe wird kundenspezifisch gefertigt.
Beleuchtetes Logo in der Kopfstütze des neuen BMW M5
Seit über vier Jahrzehnten steht bei BMW der Buchstabe M für Faszination und Leidenschaft im Premiumsegment der Seriensportwagen. Mit beeindruckender Motorperformance und Technik-DNA aus dem Motorsport geht traditionell auch ein besonderes Design im Inneren und Äußeren einher. Beim neuen M5 kommt so u.a. ein hinterleuchtetes Logo an exponierter Stelle in der Kopfstütze zum Einsatz, bei dessen Realisierung BMW auf die lichttechnische Kompetenz von MENTOR setzt. Wichtig war hier die perfekte Optik des Logo sowohl im beleuchteten als auch im unbeleuchteten Zustand.
Der Audi Q2: Farbige Interieurbeleuchtung auf höchstem Niveau
Seit vielen Jahren zählt Audi zu den innovativsten und erfolgreichsten Marken im automobilen Premium- und Sportwagensegment. Besonderes Augenmerk legen die Interieur-Designer der Marke mit den vier Ringen auf das Lichtdesign im Fahrzeuginnenraum. Jüngstes Beispiel ist der Q2, der neue kleine SUV aus Ingolstadt. Hier sorgt eine anspruchsvolle RGB-Farblichtlösung von MENTOR für die perfekte Ambientebeleuchtung. Intelligente RGB-LED-Module mit integriertem Mikrocontroller und perfekt darauf abgestimmte Lichtleitersysteme sorgen für absolute Homogenität, dauerhaft konstante Farborte und eine konstante Helligkeit aller in das System integrierten RGB-Leuchten.
Grohe Blue Home: Intuitive Bedienung durch integrierte Lichtlösung
Moderne Produkte werden immer multifunktionaler und nützlicher. Ein gutes Beispiel dafür ist die innovative Küchenarmatur Blue Home von Grohe, einem der führenden Hersteller hochwertiger Bad- und Küchenarmaturen. Neben ihrer Grundfunktion ist Grohe Blue Home zugleich Zapfstelle für gefiltertes, gekühltes und mit Kohlensäure veredeltes Wasser. Dennoch ist sie einfach und intuitiv zu bedienen. Denn mit Hilfe einer integrierten LED-Lichtlösung von MENTOR signalisiert die Armatur dem Nutzer über verschiedene Lichtfarben das gewählte Wasser - still, medium oder sprudelnd - und ist ein perfektes Beispiel dafür, wie durchdachte Lichtlösungen die Kommunikation zwischen Mensch und Produkt ermöglichen.
Perfekt homogenes Licht für den Thermomix von Vorwerk
Vorwerk, das Familienunternehmen aus Wuppertal, ist weltweit erfolgreich mit hochwertigen Kultprodukten wie dem Staubsauber Kobold oder der smarten Küchenmaschine Thermomix. Neuestes Feature des TM5, der aktuellen Version des Thermomix, ist der Cook-Key, der diesen via WLAN mit dem Online-Rezeptportal Cookidoo verbindet. Da man bei Vorwerk bei allen Produktkomponenten auf höchste Qualität achtet, vertraute man bei der Entwicklung und Herstellung des integrierten Lichtleiter-Systems auf die Kompetenz von MENTOR. Das Ergebnis: ein umlaufend perfekt homogener Lichtring in hellem Vorwerk-Grün signalisiert dem Nutzer die Übertragung der Rezepte auf seinen Thermomix.
Miniaturisierter Flach-Lichtleiter für Zustandsanzeigen
Die italienische Firma DIXELL gehört zum amerikanischen Emerson Climate Technologies Group-Konzern und zählt zu den führenden Anbietern von Reglern für Kälte-, Klimatisierungs- und Küchentechnik. Beim XWeb-Modul T620T-100W0 setzt man auf die Möglichkeiten der kundenspezifischen Lichtleiter von MENTOR. Durch einen sehr flachen, speziell für Dixell entwickelten Lichtleiter werden hier Zustände mit einer entsprechenden Hintergrundbeleuchtung angezeigt.
Akzent- und Funktionslicht für den neuen Wasserspender von Kärcher
Kärcher, Weltmarktführer für Reinigungsgeräte und –systeme, bietet heute weit mehr als Hochdruckreiniger. Mit den neuen Wasserspendern WPD 100, 200 und 600 führt das Unternehmen innovative und umweltbewusste Getränkesysteme ein. Dabei setzt Kärcher auf die individuellen Beleuchtungslösungen von MENTOR. Das mit nur 2 LEDs bestückte Lichtmodul wurde speziell für Kärcher entwickelt und dient im Wasserspender als attraktive Akzentbeleuchtung, aber auch als optischer Hinweis für heißes Wasser.
Designbeleuchtung für heiße Getränke
Als einer der weltweit größten Komplettanbieter stellt Crane Merchandising Systems seit über 80 Jahren hochwertige und technologisch fortschrittliche Automaten für die Versorgung mit Getränken, Snacks oder Süßwaren her. Bei einem für Autobar (heute Pelican Rouge) entwickelten Verkaufsautomaten für Heißgetränke setzt ein flexibler Lichtleiter aus der Serie M-Tube besondere Akzente und unterstreicht perfekt das moderne Design des Gerätes.
M-Tube Flex im Concept-Bike von BASF
Inspiriert von einem Fahrrad aus den Jahr 1865, dem Gründungsjahr der BASF, entwickelte das Ludwigshafener Unternehmen zusammen mit dem Designstudio DING3000 ein Konzept-Fahrrad auf dem Stand der heutigen Technik, das fast ausschließlich aus modernen Kunststoffen der BASF besteht. Die hier verbauten Front- und Rücklichter wurden mit M-Tube von MENTOR umgesetzt und zeigen deutlich die Vorteile eines flexiblen Lichtleitersystems.
Miniaturisierter Lichtleiter für Untertischgerät von Clage
Das Lüneburger Industrieunternehmen Clage zählt zu den führenden deutschen Herstellern von Durchlauferhitzern und bietet für jeden Anwendungsfall ein bedarfsgerechtes Warmwassergerät an. Im Klein-Durchlauferhitzer-Modell MCX nutzt Clage einen Lichtleiter made by MENTOR. Der eigens für dieses Gerät entwickelte Lichtleiter mit spezieller Reflektor Beschichtung ist nur einen Millimeter dick und ermöglicht eine beleuchtete Statusanzeige auf engstem Bauraum.
Ambiente- und Funktionslicht im Sanitärmodul Monolith Plus von Geberit
Licht als Designelement: Orientierung. Ambiente und Funktion. Homogenes Licht und die innovative Visualisierung einer Lüfterfunktion. Im innovativen WC-Baustein Monolith Plus zeigt Geberit, Marktführer und Trendsetter in der Sanitärtechnik, wie Licht auf beeindruckende Weise einen funktionalen und emotionalen Mehrwert bietet. Die perfekte Homogenität des Lichts ermöglicht eine Lichtleiterlösung mit additiver Reflektorbeschichtung von MENTOR.
Lichtleiter mit 200.000 Mikro-Prismen im Busch-Masterlight®
Busch-MasterLight® ist ein innovatives Licht für die Eingangstür. Mit höchsten Ansprüchen an Design, Funktion und Lichtqualität. Auch bei diesem Projekt setzt Busch-Jaeger auf das Know How von MENTOR. Durch seine 200.000 in Form und Lage computerberechneten Mikro-Prismen ermöglicht der hierfür entwickelte integrierte Flächen-Lichtleiter eine perfekt homogene und gerichtete Lichtverteilung.
Refraktive und reflektive Optiken für das Busch-iceLight®
Busch-Jaeger ist Marktführer mit über 130 Jahren Geschichte auf dem Gebiet der Elektro-installationstechnik. Bei den Wandmodulen Ambiente und Orientierung der von Hadi Teherani gestalteten LED-Leuchtenserie Busch-iceLight® setzt Busch-Jaeger auf eine kundenspezifische Lösung von MENTOR. Zum Einsatz kommt hier ein modulares System mit refraktiven und reflektiven Optiken. Vom Konzept über Entwicklung, Visualisierung, Werkzeugbau und Produktion realisiert MENTOR Lösungen wie diese aus einer Hand.
M-Tube Flex: Lichtleiterlösungen für den Kühlschrank der Zukunft
Das Unternehmen BASF setzt bei der Beleuchtung des Konzeptkühlschranks coolpure 1.0 auf das innovative Leuchtmittel M-Tube Flex von MENTOR. Die Material Flexibilität ermöglicht Designern umfassende Beleuchtungsmöglichkeiten und lässt sich auf Kundenwunsch beliebig kürzen.
Signalleuchten im Münzautomaten von REIS eurosystems
Das Unternehmen Standardwerk Eugen Reis GmbH entwickelt und fertigt unter anderem Münzautomaten. MENTOR produziert für diese SB-Automaten die Leuchtplatte aus dem Werkstoff PMMA.
Weitere spannende Referenzen finden Sie auch in den anderen Kategorien