Lösungen aus einer Hand Lichtentwicklung Miniaturisierung Referenzen Design Prototyping Testing Produktion
Know-How

Miniaturisierung

Trend Miniaturisierung
Die aktuellen Anforderungsprofile technischer Geräte und elektronischer Module sprechen eine klare Sprache. Neue Produkte müssen immer kleiner werden. Gleichzeitig müssen auf kleinstem Raum immer mehr Funktionen realisiert werden. Dieser Trend findet sich in nahezu allen Elektronik-Branchen wieder: Automobil-, Kommunikations- und Consumer-Elektronik sind nur drei Beispiele. Die Gründe für eine fortschreitende Miniaturisierung sind einleuchtend, denn die Vorteile kleinerer Geräte sind vielfältig: Durch geringeres Gewicht und eine kompaktere Bauform sind sie leichter und günstiger zu lagern und zu versenden. Sie sind in der Nutzung leichter zu handhaben und bieten eine höhere Funktionalität. Dies sind Vorteile, die sich sowohl auf der Kosten-, als auch auf der Nutzenseite eines Produktes positiv auswirken. Durch kleinere Bauteile bieten sich vielfältige Möglichkeiten, ein Produkt besser zu machen und seine Kosten über den Lebenszyklus zu senken.

Know How, Qualität und Präzision
Eine Voraussetzung für die Nutzung dieser Vorteile ist die Verfügbarkeit entsprechend kleiner elektronischer, mechanischer und opto-elektronische Komponenten. Ihre Entwicklung und Herstellung erfordert ein Höchstmaß an Know How, Qualität und Präzision. Denn trotz Skalierung der Dimensionen und hoher Funktionsdichte müssen miniaturisierte Lösungen mindestens die gleichen Anforderungen erfüllen, wie ihre größeren Vorgänger. Und dies bei vertretbaren Kosten.

Rohstoffe und Vormaterialien müssen von einer besonders hohen Qualität sein, da schon kleinste Verunreinigung oder Ungleichmäßigkeit im Material sich viel stärker auswirken als in der Vergangenheit. Die Anforderungen an die Präzision der Verarbeitung steigen überproportional an.

Als Spezialist für innovative Zukunftslösungen stellt sich MENTOR diesen Herausforderungen. Wir entwickeln und produzieren miniaturisierte Lösungen in höchster Präzision und Qualität. Diese helfen unseren Kunden, auch in knapp bemessenem Bauraum modernste Technik sicher einzusetzen. Beispiele sind unsere miniaturisierten Lichtleiter, superflache Tastkappen und spezielle Kundenlösungen. Letztere werden abgeleitet von Standardprodukten oder ganz individuell für Kunden entwickelt.
Miniaturisierte Lichtleiter-Systeme
Das MENTOR Sortiment miniaturisierter Lichtleiter umfasst mehr als 150 verschiedenen Standardvarianten. Stehende und liegende Ausführungen sowie Einzel oder Mehrfachlichtleiter sind ebenso verfügbar wie miniaturisierte Lichtleiter für die Montage in Frontplatten.

Entwickelt für ein Rastermaß von 2,54 mm bieten die miniaturisierten Lichtleiter mit runden oder rechteckigen Abstrahlflächen (Ø 2 mm bzw. 2 x 3 mm) vielfältige Designmöglichkeiten auf sehr kompaktem Raum. Auch kundenspezifische Ausführungen sind hier problemlos möglich.

Superflache Tastkappen
In modernen Flacheingabesystemen kommen gerade bei Anwendungen, die eine taktile Rückmeldung erfordern, Tasten oder Tastaturen zum Einsatz. Auch hier geht der Trend zu immer flacheren Systemen. Die perfekt homogen ausgeleuchteten Tastkappen mit ihren niedrigen Bauhöhen von nur 3,6 oder 5,2 mm sind hier die ideale Lösung. Mehr Informationen zu superflachen Tastkappen finden Sie hier.

Individuelle Kundenlösung
Auch in kundenspezifischen Projekten stellt der zur Verfügung stehende Bauraum oft eine besondere Herausforderung dar. Hier finden unsere Entwicklungsingenieure passende einsatzspezifische Sonderlösungen.

Ein Beispiel ist der nur einen Millimeter dicke Lichtleiter mit spezieller Reflektorbeschichtung, der in einem Untertischgerät eine beleuchtete Statusanzeige auf engstem Raum gewährleistet. Realisiert von MENTOR für Clage.